Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/drummi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Heiss, heisser....Chengdu!

22 Uhr, Außentemperatur = 32°C!

Nach langer Abwesenheit aus meinem Blog, hier nun ein überfälliges Update der letzten Wochen...Monate

Seit Mai ist viel passiert, vor allem beruflich, da ich ZU VIEL arbeite. Geschuldet einem wirklich großen Projekt. Einer der vielen super reichen Investoren baut gleich in 3 chinesischen Städten identische Büro / Einkaufs- und Freizeitobjekte. Jedes mit einer Fassadenfläche von 70.000m^2! Im Auftragsfall sind das mehr als 15 Mio € für uns! Bedeutet aber auch viel Arbeit, vor allem für diejenigen mit etwas Wissen

Aber meine Abwechslung und Ausgleich in vieler Hinsicht kam im Juni, 3 Wochen Urlaub in der Heimat. Es galt das nachzuholen, was hier nur bedingt möglich ist. In erster Linie natürlich viel Zeit mit meinen Liebsten verbringen. Aber auch scheinbar banale Dinge wie frische Luft, saubere Toiletten, grüne Bäume, Brot, Omi's Kuchen und natürlich unsere Bratwurst! Erstaunlich für mich, dass ich ungefähr 2 Tage "Eingewöhnung" in Deutschland benötigt habe. Anfangs bin ich gedanklich immer noch mit meinem Elektroroller durch Chengdu gefahren. Echt komisch! Alles in allem aber 3 wirklich schöne Wochen. U.a. mit einem Besuch in der neuen Heimat von Daniel + Familie. Direkt am beschaulichen Main, sehr empfehlenswert! ....am Ende der unvermeidliche Abschied. Fühlt sich wider erwartend jedes mal schwieriger an.

Seit Anfang Juli bin ich zurück in "the Du". Der Hochsommer hat die Stadt und Menschen voll im Griff. Jeden Tag zwischen 34-36°C und gefühlter 200% Luftfeuchtigkeit. Ein echter Härtetest für jedes Deo. Die Arbeit an unserem Megaprojekt geht unvermindert weiter. Nur habe ich inzwischen begründete Zweifell an unserem Erfolg. Ich glaube in zwischen die chinesischen Mitbürger ein wenig zu kennen. Mit ihrem augenscheinlichen Interesse spielen sie auf Zeit, so lange bis sie genügend Informationen gesammelt haben um Dein Produkt zu kopieren. Darin sind sie echt gut!

Neues von der Straße gibt es auch zu berichten: Ich hatte meinen ersten Unfall! Habe mit meinem Roller einen kleinen Chinesen von seinem rasiert Alles aber halb so schlimm. Wir waren beide unbeschadet, nur seine 10 Wasserpaletten (alle über einander gestapelt auf dem Gepäckträger!) hatten sich auf der Straße verteilt. Ihm war alles auch sichtlich peinlich (denn er war mit einem Ausländer kollidiert), so dass ich mich nicht groß entschuldigen musste bzw. konnte.

Erfreuliches gibt es von der musikalischen Front! Vor 2 Wochen hat mich eine lokale Band kontaktiert und angefragt ob ich für 2 Konzerte als Aushilfe spielen kann. Natürlich habe ich keine Sekunde überlegt und die Schlagzeugstöcke gespitzt Den ersten der beiden Termine haben wir letzten Samstag (6.8.) gespielt. Anlass war eine Eröffnung einer Wohnanlage in Mianyang (2. größte Stadt in Sichuan - 6 Mio). Ich wusste vor dem Auftritt nicht was auf mich / uns zu kommt, was auch besser so war. Im Nachhinein betrachtet eine sehr bizarre Situation. Der Veranstaltungsort war die Empfangshalle der Anlage, vor Prunk überquellend!!! Dazu 200 Superreiche. Nun der skurrile Teil. Ich hatte mich bei der Abfahrt gewundert wieso wir mit einem großen Bus fahren und warum so viele "Fans" im Bus sitzen. Die Künstleragentur hatte nicht nur eine Band (besetzt mit Ausländern) gebucht, sondern auch Ausländer am Empfang, Theke, Tänzer und Pianist. Der Gipfel, es standen 2 Ausländer hinterm westlichen Buffet, um den Chefkoch zu geben. Unglaublich! Ich weiß jetzt jetzt wie sich Löwen im Zoo fühlen. Nichts desto trotz eine interessante Erfahrung. Hier ein paar Bilder:

 

Am kommenden Wochenende spielen wir in Chongqing, ungefähr 2h mit dem Schnellzug von Chengdu entfernt. Dort werden wir in einem Stadion als Vorband einer populären Band aus Taiwan spielen. Ich bin gespannt!

Zukunftsplanung. Nicht nur von meiner Familie und Freunden habe ich dies Frage, berechtigterweise, in letzter Zeit gestellt bekommen. Seit 2 Wochen ist diese Frage nun auch konkret von meinem Chef an mich herangetragen worden, mit Bitte um baldige Entscheidung wie es es nach dem 31.5.2012 weiter geht. Klar ist schon jetzt, dass man mir die technische Gesamtleitung China anbietet. Beruflich sehr interessant! Aber in die Entscheidung spielen viele Faktoren rein. Momentan suchen Susi und ich nach einem Weg der es ihr ermöglicht mit mir in China zu sein, unter der Voraussetzung einer Vertragsdauer begrenzt auf ein Jahr. Das will unser GM aber nicht. Letztendlich muss ich für mich eine Grundsatzentscheidung treffen, denn neben der beruflichen Seite fehlen mir Susi, Familie und Freunde sowie mein Schlagzeug sehr!!! Es bleibt also spannend. Ich halte Euch auf dem Laufenden bzgl. meiner Entscheidung!

8.8.11 15:49
 
Letzte Einträge: Wochenendausflug nach JiuZhaiGou, Meine erste chinesische Hochzeit - Ein blutiger Liebesschwur...., HALFEN China - Jahresabschluss in Sanya (Insel Hainan)


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung