Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/drummi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bilder aus Guangzhou und Macao

Guangzhou während der Asienspiele:

Grand Prix in Macao:

Unser Fahrer ist 2. geworden!

Mein Boss glücklich

 

 

4.12.10 04:34


Guangzhou (Asien Games) und Macau (Grand Prix)

Die letzten Wochen sind geprägt von viel Arbeit, kaltem Büro und dem ersten Sieg unseres Fussballteams!

Ich kann seit 3 Monaten keine Bilder mehr hier hochladen, keiner weiss warum?!? Echt schade!

 ----------------------------

In Guangzhou laufen gerade die Asien Games. Die Straßen waren dadurch angenehm leer, denn die Regierung handhabt es wie bei den Olympischen Spielen; sie verghängen Fahrverbote. Zusätzlich werden irgendwelche "Wunderraketen" in den Himmel geschossen, so dass plötzlich klare Sicht herrscht. Man will schließlich einen guten Eindruck bei den Besuchern hinterlassen.

 -----------------------------

Anschließend bin ich mit unserem Boss in einem gemieteten Auto (inkl. Fahrer) nach Macao gefahren. Macao gilt als das Las Vegas Asiens. An diesem Wochenende fand dort der jährliche Grand Prix statt. Ich hatte ein schönes VIP Ticket, da mein Boss eines der Motoradteams sponsort. D.h. schönes Hotel, freier Eintritt und Zugang zur Boxengasse. Motorsport lässt mich grundlegend kalt, trotzdem hatte die Atmosphäre einen besonderen Reiz. Liegt aber wohl auch daran, dass die Mädels zwischen den heißen Mopets wenig an haben.

Natürlich haben wir auch das Nachtleben in den Casinos ausgebiebig getestet! Den Rausch am nächsten Tag inkl.

Im MGM habe ich die beste Cover Band gesehen, welche mir jemals vor die Nase gekommen ist. Ungelogen, so professionell und außerordentlich gute Musiker...echt Hammer! Natürlich hat es gleich gegribbelt

---------------------------

Fr.26.11. in Shenzhen; d.h. morgens Anreise - Vortrag - am Abend zurück! Wieder eine Megacity mehr....

Mo-Di in Fuzhou; ähnliches Programm. Schlaucht echt ein bischen.

---------------------------

10.-11.12. in Peking; Firmenfeier. Alle Kollegen aus China werden da sein. Am Freitag abend gibt es ein gem. Essen und danach feiern. Jede Abteilung soll eine "Performance" darbieten. Meine Idee: Ich werde mit meinem Team einen chinesischen Popsong singen. Zusätzlich spiele ich Gitarre. Diesen Part kann ich auch schon, jetzt muss ich "nur" noch den Text lernen

Am nächsten Morgen ist Ski fahren geplant. Ich bin sehr gespannt wie sich die Kollegen aus dem Süden schlagen werden. Viele von denen haben wahrscheinlich noch nie Schnee gesehen.

Der Bericht folgt sicher bald....

 

23.11.10 09:21


Zurück in Chengdu

Ni hao!

Bin seit 2 Wochen zurück in Chengdu und der Alltag hat mich wieder. Die Zeit in Dtl. verging erwartungsgemäß wie im Flug! Sorry an alle die ich nicht gesehen bzw. gesprochen habe. Ich habe die Zeit mit Susi und meiner Familie wirklich sehr genossen und dadurch auch viel mehr zu schätzen gelernt. Es gibt schon einige schöne Sachen in Dtl. die man erst richtig zu schätzen weiss, wenn man sie für längere Zeit nicht mehr hat!

Ich Chengdu ist inzwischen auch der Herbst mit all seinen unschönen Seiten eingekehrt. Regnerisch, düster und kalt (zumindest gefühlt). Durch die hohe Luftfeuchtigkeit und die Tatsache das es nirgens eine Heizung gibt, fühlen sich 10°C hier wie 0°C an. In meiner Wohnung lasse ich mich von warmer Luft anpusten und im Büro sitze ich mit Jacke. Langsam gewöhne ich mich aber daran.

Gestern bin ich von einer 2 Tagestour aus Peking zurück gekommen. Geschäfltlich natürlich. Peking hat sich mir aber von seiner besten Seite gezeigt. Blauer Himmel und sehr angenehme Temperaturen. Und auf dem Heimweg noch schnell beim dt. Fleischer und Bäcker Halt gemacht und den Koffer voll geladen

Wie geht es Euch?

Freue mich über jede E-mail oder paar Bilder.

Viele Grüße

5.11.10 12:04


Ich darf wieder trommeln!!!

Servus Freunde!

Gute Nachrichten....zumindest für mich. Letzte Woche haben mich ein paar lokale Musiker kontaktiert die eine Band gründen wollen. Wie es der Zufall wollte, die brauchen noch einen Schlachzeucher! Also habe ich Ihnen einen guten Freund empfohlen

Das gute, fast alles Chinesen, so dass ich auch gleich noch meine Sprachkenntnisse anwenden und verbessern kann. Sehr cool. Morgen ist die erste Probe, bin schon ziemlich gepsannt. Werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

--------

Die Tage vergehen hier im Moment wirklich wie im Flug. Diese Woche war unser GM der erste mal in Chengdu. Ich habe Ihn gleich richtig in die lokale Barszene eingeführt, denn das erwartet er von mir Ergebnis: Scheiß Leberwerte und ein Heimweg den ich Euch nicht mehr richtig beschreiben kann Jetzt weiß ich aber den genauen Unterschied zwischen mir und Chef! Ich war pünktlich um 9 Uhr (wenn auch besoffen) im Büro und er hat sich gegen 12 aus dem Hotelbett geschält....Leading by example! Hier ist echt alles anders!

---------

Am Sonntag fliege ich nach Peking um eine Nuklearmesse zu besuchen.

Wir sehen uns in Thüringen!

 

17.9.10 14:32


Heimaturlaub....

Ich werde vom 2.-23. Oktober in Dtl. weilen. D.h. Zwiebelmarkt und Stadtlauf sind gebucht! Alles weitere ergibt sich spontan. Bis dahin....
5.9.10 05:07


Seminare

Letzte Woche haben wir 2 Seminare mit lokalen Design Instituten veranstalten, auf denen ich jeweils vorgetragen habe. Die Bilder zeigen ein Hotel (traditionell chinesischer Stil) hier in Chengdu. Wir hatten dort einen Raum gemietet und anschließend unsere Gäste zum Essen eingeladen. Typisch chinesisch aber für mich eine neue Lektion: Nach dem Essen stehen alle auf und verlassen den Raum ohne sich zu verabschieden! Man sagte mir das sei normal. Ich dachte zuerst mein Vortrag war scheisse

Hier noch die Internetadresse meines Fussball Teams, schaut mal rein:

http://www.clubwebsite.co.uk/thechengdurovers/

Bilder gehen mal wieder nicht....somit vielleicht später!

26.8.10 04:37


Mengtun Tal - 3 Tage keine Menschen!

Von letzten Donnerstag Abend bis Sonntag Nacht war ich nun auf besagter Trekkingtour. Ich hatte hier zufällig einen Deutschen kennengelernt, der seit 3 Jahren seine eigene Travel Agency betreibt, Roland. Ein echt zäher Naturbursche mir viel Bergerfahrung. Wir sind von Chengdu aus mit einem Kleinbus Richtung Shangmeng gefahren. Schon vor dem Start wussten wir, dass die Fahrt erlebnisreich wird, denn kürzlich gab es vor Shangmeng einen Erdrutsch welcher die Straße verschüttet hat. Auch die 30 km davor sind nicht wirklich als Straße zu bezeichenen. Nach 4,5 h auf staubigen Schotter- und Schlammstraßen haben wir gegen 23.30 unsere Herberge in Shangmeng erreicht (2200m). Eine wirklich sehr einfache Unterkunft! D.h. der Schimmel an der Wand singt dich in den Schlaf und die Schweine begrüßen Dich auf der "Toilette". Hab aber trotzdem gut geschlafen. Am Freitag morgen sind wir dann nach leckerem Frühstück gegen 8:30 aufgebrochen, jeder mit ca. 20kg auf dem Rücken. Im Dorf waren wir natürlich das absolute Highlight....warum laufen die Langnasen wohl in die Berge?

Der erste Tag war echt Hammer! 7h laufen, immer steil bergauf, keine wirklichen Wege...vielmehr Kuhtrampelpfade u.ä. Dazu die stetig dünner werdende Luft. Gegen 17 Uhr haben wir schließlich unseren ersten Lagerplatz für die Nacht erreicht, empfangen wurden wir von einer neugierigen Kuhherde. Stefan und ich waren echt hinüber....eine scheiß Quälerei!!! Aber letztendlich auch glücklich über das Erreichte, die schöne und unberührte Natur sowie unser Lagerfeuer

Hier die Bilder von Anreise und erstem Wandertag:

.....ICH BIN IN CHINA. Sorry Freunde! Ich versuche seut 4 Tagen die restlichen Bilder hochzuladen, leider ohne Erfolg. Wahrscheinlich macht sich in Peking ein Regierungsbeamter einen Spass daraus die Bilder abzufangen. Ich werde versuchen sie bald möglichst nachzureichen!

Der 2. Tag: Wir haben gegen 7 Uhr morgens unsere Rucksäcke erneut gepackt und sind ca 6h zu einem Pass auf 4400m gelaufen. Allerdings, Stefan fühlte sich überhaupt nicht wohl, denn er hatte mit den Auswirkungen der Höhe zu kämpfen. Übelkeit und Apetitlosigkeit. Beides nicht wirklich dienlich in den Bergen. Am Sonntag Morgen haben wir deshalb beschlossen unsere Tour einen Tag früher als geplant zu beenden. Also 6 h bergab und noch ein Bad im Bergfluss bevor wir unsere Wirbelsäulen auf der Schotterpiste erneut getestet haben.

 Bilder folgen..... 

10.8.10 14:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung